MIMI von JE JOUE: Ich spiele gerne mit MIMI

MIMI von JE JOUE: Ich spiele gerne mit MIMI

von Jessica, 24

HOLPRIGER ANFANG

Ursprünglich dachte ich, einen Erfahrungsbericht zu schreiben kann doch nicht so schwer sein, nun werde ich eines Besseren belehrt. Ich sitze da und habe keine Ahnung, wo ich anfangen soll... 

Vielleicht so: Mein Name ist Jessica, Erfahrungen mit Sextoys habe ich, aber nicht übermäßig - bisher konnte ich mich an Dildos, Penisringen und Liebeskugeln (mehr oder weniger) erfreuen. Umso freudiger begrüße ich mein neues Sextoy - einen Auflegevibrator namens MIMI von JE JOUE.

Vielleicht vorweg: Wenn ihr mich fragt, halte ich den G-Punkt nach wie vor für einen Mythos. Vielleicht werde ich mit zunehmendem Alter eines Besseren belehrt, oder aber ich lache mir einen versierten Frauenarzt an, der mich vom G-Punkt überzeugt. Wie auch immer: Daher bin ich weniger begeistert von Dildos. Wie soll man in Gottes Namen damit zum Höhepunkt kommen? Meistens sind sie mir zu hart und zu unhandlich, da bin ich von vornherein unentspannt. Was soll es mir bringen, wenn in mir drin was vibriert, der Rest aber nicht bedient wird? Dildos oder Vibratoren kamen daher höchstens zusammen mit dem Partner zum Einsatz, um mal etwas Neues auszuprobieren - in der Regel verbanne ich sie aber lieber. Liebeskugeln hingegen kann ich nur weiter empfehlen, aber nun schweife ich zu sehr ab und nerve nicht weiter, sondern komme zu den weitaus aufregenderen Details über meinen neuen Freund.

DIE HARDWARE

Meine große Freude gilt also meinem neuen MIMI, welcher einzig und allein der klitoralen Stimulation dient, laut Bedienungsanleitung aber auch als Ganzkörpermassagegerät verwendet werden kann. Die Verpackung ist niedlich und hochwertig, passend zur Frau mit Stil. In einer stabilen, schwarz-lilafarbenen Schachtel versteckt sich der (in meinem Fall rosafarbene) Orgasmusgarant. Das Spielzeug selbst gleicht einem Ei, passt in eine kleine Frauenhand und liegt dort gut anschmiegsam an. Es ist relativ leicht, sodass man keine Krämpfe bekommt, sollte das Ganze doch mal länger dauern. Das Silikon macht MIMI sehr weich, das Toy ist vollkommen nahtlos und es wird damit schon zum angenehmen Erlebnis, es einfach in der Hand zu halten. Es wird ein eigenes Ladegerät mitgeliefert, über zwei kleine Magnete erwacht MIMI in kurzer Zeit zum Leben. Schon nach einigen Minuten ist das Gerät einsatzfähig. Vom Äußeren her gefällt es mir schon mal sehr gut, da unauffällig, praktisch, kompakt und niedlich.

DAS SPIEL BEGINNT

Gleich zu Beginn: Leider kann ich nicht mit einer total ausführlichen Beschreibung der Testsituation dienen, dafür hat es MIMI einfach zu sehr drauf! Über zwei kleine Knöpfe kann man das Gerät innerhalb von 3 Sekunden entweder ein- oder ausschalten. Etwas Gleitgel auf das Spielzeug und auf den Kitzler auftragen, und los geht's. Ein etwas längeres Drücken auf das Plus-Zeichen, und das Toy beginnt leicht zu vibrieren. Dabei ist es relativ leise, die Geräuschkulisse stört mich überhaupt nicht. Ich halte es mir direkt auf den Kitzler und bin sofort dabei - es fühlt sich einfach wahnsinnig gut an. Das gleichmäßige Vibrieren führt sofort zu einer unglaublichen Erregung, die durch ein erneutes Betätigen des Plus-Knopfes noch gesteigert werden kann. Insgesamt sind 5 Stufen einstellbar, beim ersten Mal reichen mir die ersten 3, sonst bin ich gleich übererregt. Bei den nächsten Anläufen komme ich immerhin bis zu Stufe 4.

Liebe Frauen, meiner Meinung nach findet der geilste Orgasmus dann statt, wenn man geleckt wird (unter der Voraussetzung, der Mann versteht etwas davon, was er gerade tut). Aber der Orgasmus, der frau durch dieses kleine Ei (!) beschert wird, kommt da definitiv nah heran: Als ich zum Höhepunkt komme, habe ich das Gefühl, fast durchzudrehen, besonders wenn man sich selbst befiehlt, das Toy weiterhin an der empfindlichen Stelle zu halten.

Damit möchte ich natürlich nicht auf das Glücksgefühl verzichten, was ich durch die Herren der Schöpfung bekomme, ganz davon abgesehen, dass die Zunge viel mehr spielen kann als der MIMI. Aber ich bin gleichzeitig froh, einen Wahnsinns-Orgasmus ohne fremde Hilfe in einer solch heftigen Intensität geschenkt zu bekommen, sodass man sich auch als Langzeit-Single keine sexuellen Freuden verbieten muss. Erschöpft und freudendurchströmt lege ich MIMI nach etwa 3 Minuten weg.

Mit etwas Seife und warmen Wasser ist das Gerät sofort wieder einsatzbereit, und auch die Folgetage liegen MIMI und ich voll und ganz auf einer Wellenlänge. Da es wie weiter oben beschrieben als Ganzkörpermassagerät geklariert wird, versuchte ich es auch mal an meinen Brustwarzen, was ebenso sofort Lust in mir hervorrief. Lange konnte ich das Toy auch nicht dort halten, das Verlangen nach einem sofortigen, heftigen Orgasmus tritt sofort und unter Garantie ein.

BESSER ALLEIN ODER ZU ZWEIT?

...fragte ich mich. Bisher konnte ich es nur im Alleingang ausprobieren, werde es aber definitiv bei nächster Gelegenheit auch mal mit Partner ausprobieren. Nach meinem Outing am Anfang wisst ihr, dass ich leider zu den Frauen gehöre, die bisher zu keinem vaginalen Orgasmus gekommen sind. Ich liebe Sex, keine Frage, aber ich würde doch sehr gern auch mal direkt beim Sex zum Orgasmus kommen. In meiner Vorstellung könnte dieses Toy dafür gut geeignet sein. Einfach nebenher ranhalten, und binnen weniger Minuten im besten Fall gleichzeitig mit dem Mann zum Höhepunkt kommen... das wäre doch was. Zudem ist das Gerät wasserdicht, daher auch perfekt für die Dusche oder die Badewanne geeignet. Ich sollte mich definitiv auf Partnersuche begeben!

NOCH WAS ANDERES AUSSER LOBESHYMNEN?

MIMI gehört zu den Auflegevibratoren und hat den Nachteil, dass man schnell abrutscht, wenn man das Gleitgel zu großzügig verteilt. Deshalb möglichst wenig Gleitgel und nur an den betreffenden Stellen auftragen - dann kann nichts mehr schief gehen. Ansonsten gibt es bis auf die Stufenregelung keine besonderen Dinge, was MIMI zusätzlich kann, das soll dieses Toy jedoch auf gar keinen Fall abwerten. Dennoch finde ich den Preis ab ca. 70 Euro für den jungen Geldbeutel schon heftig - der Orgasmus ist es aber auch.

FAZIT

Wenn ich zwischen meinen bisherigen Sextoys, die sich in meiner eigens dafür reservierten Kiste befinden, und dem MIMI von JE JOUE entscheiden müsste, würde ich definitiv dieses zur Hand nehmen. Es beweist, dass es eben nicht auf die Größe ankommt. Klein, aber fein. Optisch ansprechend, (relativ) still und erfolgsversprechend auf dem Weg zum Höhepunkt - was will frau mehr?

VORTEILE

  • geräuscharm
  • optisch ansprechend
  • Stufenregelung

NACHTEILE

  • stolzer Preis

Mehr Toytests

Lustblume